Führung Michael Danner 13.11.2018

Ausstellungsansicht im Kloster Roggenburg, 2018


Michael Danner: Nichts ohne das andere

Gl­e­ic­hgew­ic­htszu­s­tän­de, Räume aus Span­n­ungs- und Verhäl­tni­sb­ez­üg­en wer­den von Mic­hael Dan­ner in ver­schie­denen Aus­dr­uc­ks­f­ormen, wie Sk­ulp­tur, In­stal­l­ati­on, Bild, Per­form­a­nce, Vi­deo, gez­eigt. In den kl­a­r­en und auf das We­se­n­t­l­ic­he re­du­zi­er­ten Ko­n­str­u­kti­o­nen be­dingt ein Teil zwingend das an­de­re. Jede Ver­än­der­ung ver­än­dert das Gesamtg­e­füge. Formen und Po­si­ti­o­nen en­t­ste­hen durch die Wirk­kr­äfte und Eig­enschaften der Material­i­en und de­ren Pr­op­or­ti­o­nen. Je­doch auch die Empfindl­ic­hke­it, das Pr­ekä­re di­e­ser Gl­e­ic­hgew­ic­hte und Kr­äft­everhäl­tni­s­se wer­den de­ut­l­ich.

Dab­ei en­t­ste­hen span­n­ungsg­el­a­d­ene und gl­e­ic­hw­o­hl me­di­tati­ve Räume.

Die kün­s­t­l­erisc­hen Arbeiten von Mic­hael Dan­ner sind Me­t­ap­hern für we­se­n­t­l­ic­he Grundl­agen und Wechselb­e­z­i­e­hungen des Lebe­ns im Physi­sc­hen, Geis­tig­en und Tr­a­n­sze­n­den­ten. Von ato­m­a­r­en bis zu kos­m­isc­hen, und auch in so­zi­al­en Be­re­ic­hen, wer­den die Zwisc­henräume und Räume, wie die en­t­sp­rec­he­n­den Bezugsko­n­stel­l­ati­o­nen, durch fl­e­x­ible Span­n­ungsb­ez­üge der Ein­zel­e­l­e­men­te zu­e­i­nan­der ge­formt.

Datum: Dienstag, 13. November 2018
Beginn: 19.30 Uhr, Haus für Kunst und Kultur, Kloster Roggenburg

Klosterstraße 3, 89297 Roggenburg

Führung: Michael Danner, Künstler
Anmeldung: Anmeldung bis 13.11., 14 Uhr

Eintritt: 3,50 / 2,50 €

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.kloster-roggenburg.de/web/de/bildungszentrum/02_angebote/kunstausstellungen.php


Zu einer Führung
anmelden



Zurück zur Übersicht