Studio Restaurierung: Vorhang auf für Magdalene Besserer

Studio Restaurierung: Vorhang auf für Magdalene Besserer

Restaurierung eines Portraits aus dem Jahr 1630

12.10.2018 – 22.04.2019

Anlässlich des Europäischen Tags der Restaurierung am 14. Oktober 2018 eröffnet das Museum Ulm die neu eingerichtete Studioausstellung Restaurierung. In wechselnden Präsentationen werden dort aktuelle Restaurierungsprojekte vorgestellt. Die Ausstellungsreihe startet mit dem Portrait der Ulmerin Magdalene Besserer, geb. Kiechel, das Andreas Schuch zugeschrieben wird. 2015 wurde es von der Restaurierungs-Studentin Christiane Kritzer als Studienarbeit restauriert.

Die Ausstellung veranschaulicht anhand des Ölgemäldes aus dem Jahr 1630 einzelne Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen und stellt das Kunstwerk einem unrestaurierten Portrait der Zeit gegenüber. Der zerstörte grüne Vorhang im Portrait der Magdalene Besserer wurde etwa mit Kupfergrün (Grünspan) rekonstruiert. Wie man dieses historische Pigment herstellt, dokumentiert ein Schülerexperiment.

Die Ausstellung wird kuratiert durch Evamaria Popp, Restauratorin (Museum Ulm).

Zurück zur Übersicht